C-Jungs: 21:16 Heimerfolg im Stottergang gegen Tecklenburg II

15 Nov, 2021

Aktuell geht ein Erkältungswelle durch die Schulen – derbe getroffen hatte es unsere C-Jungs, die am Sonntag mit dezimiertem Kader und deutlich schweren Beinen zu einem letzlich ungefährdeten Heimerfolg gegen die JSG Tecklenburger Land II kamen. Immerhin musste das Spiel nicht verschoben werden und die zahlreichen Zuschauer bekamen ein recht kurzweiliges Spiel zu sehen.

Tempospiel fand unter diesen Bedingungen fast garnicht statt, in der Abwehr war man doch ziemlich langsam auf den Beinen, stand viel zu defensiv und kam so zu wenig Ballgewinnen. Immer wieder fanden die Gäste Lücken in der Deckung und brachten den Ball im Tor unter und vorne ließ man etliche klare Einwurfmöglichkeiten liegen. Mangels Alternativen musste Rechtsaussen Max auf Linksaussen spielen – das hat er gut gemacht, dreimal Innepfosten ist natürlich ärgerlich. Dafür hat Lasse auf der anderen Seite gut getroffen und den nach halbrechts gerückten Linksaussen immer wieder gut eingesetzt.

“Linkshänder haben wir zum Glück genug, auch wenn gestern einer fehlte waren es immer noch drei. Das Ganze hätte trotzdem deutlich einfacher werden können, wenn die Jungs vor allem in der ersten Hälfte etliche glasklare Chancen nicht hätten liegenglassen; man hatte den Eindruck die wollten das Tor aus der Verankerung werfen. Mehr als 6-7 Treffer sind wir so leider nicht weggekommen und in der zweiten Hälfte war der Akku einfach leer und Tecklenburg hat gut dagegengehalten; immerhin haben wir das einigermaßen seriös über die Zeit gebracht. Alles nachvollziehbar, die meisten waren grad erst wieder gesund – wir hoffen, dass das so bleibt. ”

Danke an Gästetrainer Alex für die Intervention und das Gespräch mit der Schiedsrichterin! Fanden wir super!

«
»