D und C-Jungs, E-Jugend Mädchen – Saisonfazit Jugend Teil 1

25 Mrz, 2020

So, hier mal das Saisonfazit für die leider viel zu früh beendete Saison – Teil 1..

Ein positives Saisonfazit ziehen die Jugendtrainer der HSG für Ihre Mannschaften – alle Teams haben sich gut entwickelt, auch die Manschaften mit z.T. großen verletzungsbedingten Problemem haben zum Ende der Spielzeit gezeigt, was sie tatsächlich draufhaben – prima!

Weibliche E-Jugend – tolles Team, toller Handball!
Platz 7 mit einer Manschaft aus Spielanfängerinnen des zumeist jüngeren Jahrgangs um eine herausragende Torhüterin – echt stark! Die Mädchen waren mit hohem Engagement und viel Spaß dabei und haben sich Woche für Woche weiterentwickelt – auch gegen die starken und deutlich älteren Teams konnten die Kinder super mithalten. Schade das die Saison früher enden musste. Da hätte es bestimmt noch Einiges zu sehen gegeben, denn die Spiele gegen die gleichalten Teams standen zum Teil noch aus. “Das hat richtig Spaß gemacht, die Kinder haben toll mitgemacht und die Mannschaft passt sehr gut zusammen”, freute sich der Trainer. “Wir hoffen, das die Mädchen alle am Ball bleiben und wir zum Trainingsbeginn viele neue Gesicher sehen werden!”


D2-Jungs – Erster!

Die größte Überraschung gelang wohl der männlichen D2 – die haben nämlich das Kunststück fertiggebracht, mit einer bunt gemixten Truppe und vielen Spielanfängern in der Kreisklasse den ersten Platz zu belegen – und nur einmal musste man sich geschlagen geben. Die Jungs zeigten durchweg tolle Leistungen in einer ausgelichenen Liga – Spitze! Das Trainerteam ist dann auch gut zufrieden mit der Saison: “Wir sind bin echt ziemlich überrascht, wie sich die Jungs gemacht haben, da ist viel Potential drin und die haben alle Lust auf Handball!”


D1-Jungs – starkes Finish

Die D1 hatte in der gesamten Spielzeit mit vielen Verletzungen zu kämpfen und konnte so nicht an die Leistungen aus der Vorbereitung anknüpfen – dafür war die Bezirksliga einfach zu stark und der Kopf dann auch nich mehr frei genug, um unbeschwert Handball zu spielen. Zum Ende der Saison zeigten die Jungs dann aber, was sie tatsächlich draufhaben: nämlich deutlich besser handballspielen als so manch anderer. Und ALLE sind dabei geblieben – das kann man mal extrapolieren, im Kopf behalten und dann durchaus zufrieden sein. “Das war echt ein hartes Stück Arbeit, denn da kam wirklich alles zusammen – verletzte Leistungsträger und die üblichen altersbedingten Probleme sind auf diesem Spielniveau nur schwer zu kompensieren” so die Trainer “aber zum Ende haben die Jungs dann doch noch die Kurve bekommen und gezeigt, dass sie viel besser sind als der Tasbellenplatz, weil sie nie aufgegeben haben. Das hat sie stärker gemacht, da sind wir uns sicher”.


C-Jungs – Platz zwei !

Nach dem kurzfristigen Abgang des Trainers unmittelbar zu Saisonbeginn war es fraglich ob das Team überhaupt würde spielen können, etliche Spieler hängten die Schuhe frustriert an den Nagel und die Trainer mussten irgendwie eine Manschaft zusammen bekommen. Das gelang und dafür zeigte die junge Mannschaft eine starke Saison. Immerhin Platz 2 belegten die Jungs am Ende in der Tabelle, die sie lange Zeit sogar anführten. Auf dem Platz standen auch viele D2 und 1-Jugendliche, die Woche für Woche aushalfen – Top Leistung und eine gute Vorbereitung für die kommende Spielzeit!

Teil 2 folgt in den nächsten Tagen!

Bleibt gesund und bleibt am Ball!

«
»